Es gibt verschieden Arten der Entspannung. Dieser Entspannungtipp ist kreativ, einfach und mit dem richtigen Tee ein Genuß.

Wer kennt es nicht: Den ganzen Tag vor dem PC gesessen, nichts hat wirklich geklappt, da möchte man zu Hause einfach mal entspannen.

Aber nicht jede Art der Entspannung ist zu jeder Zeit das Richtig. Fernsehen und sich berieseln lassen ist zwar nett, aber hinterher fehlt einem vielleicht doch etwas.

Der kreative Entspannungstipp

Ein Lösung ist also das kreative Entspannen mit einer guten Tasse Tee nebenbei. Hier würde ich gleich eine Thermoskanne mit dem Lieblingstee befüllen.

Mit dem Malbuch für Erwachsene: „Mein buntes Gartenhaus zum Ausmalen“ hat Alexander Venn ein schönes Malbuch erschaffen, das mal nicht aus Mandalas besteht. Die Zeichnungen sind alle von Hand gezeichnet.

Mein buntes Gartenhaus zum Ausmalen: Ein kreatives Malbuch für Erwachsene  und Gartenhausplaner
1 Bewertungen
Mein buntes Gartenhaus zum Ausmalen: Ein kreatives Malbuch für Erwachsene und Gartenhausplaner*
  • Alexander Venn
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 106 Seiten

(Stand: 19.04.2019 / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Was du zum guten Entspannen brauchst

Der entspannende Tee

Einen guten leckeren Tee: Das kann ein Entspannungstee sein, aber auch ein schwarzer Tee, der dich noch mal ein bisschen belebt ist in Ordnung. Das geschmackliche Wohlgefühl ist hier entscheidend.

Die Ideen sind schon im Malbuch: gleich loslegen

Ein schöne Malbuch, das dir gefällt zum einfachen kreaitv sein. Wohlgemerkt: Malbücher haben den Vorteil, dass du dir über das Motiv keine Gedanken machen musst. Das ist schon alles da. Du brauchst also nur eine paar Buntstifte oder Filzstifte oder einen Malkasten und schon kann es mit dem Ausmalen los gehen.

Ein paar Ideen für später findest du auch der Homepage des Autors: „kreativbuecher4you.de“

Entspanntes Sitzen

Ein bequemer Stuhl und ein nicht wackelnder Tisch lassen dich in Ruhe arbeiten. Du sollst dich wohl fühlen.

Social Media ausstellen

SocialMedia in allen Ausprägungen würde ich abschalten, hierbei nervt das nur, es sei denn du wartest auf eine wirklich wichtige Nachricht. Ein neuer Post von irgendwem über irgendetwas ist nicht wichtig.

Das Ambiente auf Entspannung auslegen

Das passende Ambiente wünschenswert. Wenn die Sonne scheint und du ein Gartenhaus hast, dann setze dich davor.

In einer Mietswohnung mache den Tisch frei von unnötigen Sachen. Wenn es schon dunkel wird, dann zünde zwei Teelichter an. Das alleine sorgt schon für eine entspannende Stimmung.

Prinzipiell zum Ambiente, der Wohnraumumgebung kann man sagen, kleine Änderungen können einen riesigen Effekt auf die entspannende Wirkung haben: 5 hässliche Dinge wegräumen, 2 Kerzen aufstellen, nette Musik einschalten, 4 Kekse zum Tee. Und alles ist gut.

Am tollsten ist es, wenn du eine Kann mit heißen Wasser da stehen hast, daneben in eine Teebox mit deinen Lieblingstees. Das bewusste Aussuchen des Tees ist schon ein Teil der Entspannung mit Vorfreude auf den Geschmack. (Fertige Teesortimente in der Box).

Bleib locker – du bist nicht in der Schule

Das wichtigste: mache dir nun beim Ausmalen keinen Druck. Bei Malbüchern darfst du dich vermalen. Das malen soll Spaß machen, probier einfach etwas aus. Nimm die Farben, die dir in den Sinn kommen. Ob sie realistisch sind, das ist NICHT wichtig.

Entspannung hat eben auch etwas mit gedanklicher Freiheit zu tun. Male so wie du willst. Dein Buch, Deine Farben, das Ergebnis geht niemanden etwas an. Hab Spaß und bleib locker.

Fazit: Entspannung geht mit ganz kleinen Hilfsmitteln

Das war mein Entspannungstipp mit Tee und Malbuch. Setze genau so viel Kreativität ein, wie du brauchst um dich gut zu fühlen.