Teebox geflochten - Naturprodukt mit 8 Fächern

 

Werbung

Die geflochtene Teebox ist ein echtes Naturprodukt und ist in zwei Varianten verfügbar: Das Flechtwerk besteht entweder aus Seegras oder aus Wasserhyazinthe.

Auch der Deckel ist geflochten, damit trägt die Teebox zu einem authentischen und naturverbundenem Ambiente bei und die Teebeutel sind geschützt.

Mit 8 Fächern reichen aus, damit die Lieblingstees immer griffbereit sind und das Teekarton-Chaos gehört der Vergangenheit an.

Die zwei Varianten des Seegras- oder Wasserhyazinthen-Flechtwerk unterscheiden sich deutlich in der Optik.

Die zwei geflochtenen Varianten der Teebox

(Stand: 15.05.2024 / * = Affiliate-Links / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

  • Beide Teeboxen sind geflochten und haben 8 Fächer und einen Deckel.
  • Die Fächer sind hoch genug, damit die Teebeutel auch stehend untergebracht werden.
  • Damit ist in den Teeboxen Platz für etwa 120 Teebeutel.
  • Die Teebox aus Hyazinthe gibt ein gröberes Bild ab, dennoch ist es ein besonderes Flechtwerk.
  • Es gibt auch schöne runde geflochtene Teeboxen aus Seegras und Hyazinthe.
  • Die Seegras-Teebox hat eine viele feinere Optik, ist aber auch ein wenig störrischer, aber eben auch sehr individuell.
  • Das ist eine wahrhaft nachhaltige Tee Aufbewahrungsbox aus einem sehr schnell nachwachsenden Rohstoff.

Fun Fact: Bemerkenswert ist dabei, dass früher die Hyazinthe als schnell anwachsendes Unkraut gesehen wurde, das sogar die Schifffahrt in Ufernähe und in den schmalen Nebenflüssen beeinträchtigte, als Lösung entwickelte man Techniken, die Fasern der Wasserhyazinthe für Geflechte verwenden zu können. Die Hyazinthen-Teebox ist nur eine Anwendungsmöglichkeit unter vielen. Quelle: my homebook.de. „Mit Naturfasern einrichten“.

Auch die Seite atisan.de schreibt über die Wasserhyazinthe: Die Pflanze wird abgeerntet, weil sie die Wasserwege (hier in Vietnam) verstopft und den stillen Gewässern bei Überwucherung zu viel Sauerstoff entzieht. Also fertigt man nun alle möglichen Wohn- und Dekoartikel aus ihnen: Teppiche, Körbe und eben auch Teeboxen.

Seegras hingegen wächst auch an der Nordseeküste und wird dort auch abgeerntet. Seegras ist aber an viele Küsten auf der Nordhalbkugel anzutreffen. Also auch ein automatisch nachwachsender Rohstoff für eine nachhaltige Teebox.