Jeder kennt bestimmte Kräutertees und Sude, die bei bestimmten Schmerzen und Beschwerden helfen. Oder, die einfach ein wohltuende Wirkung entfalten.

Ich bin keine Arzt, ich trage hier die Pflanzen zusammen, die bei bestimmten Symptomen helfen können. Wenn es Ihnen wirklich schlecht geht, dann gehen Sie zu einem Arzt. Bei mir unbekannten Beschwerden, oder einem Unwohlsein, das ich als Intensiv empfinde gehe ich auch zum Mediziner. Bei leichten Beschwerden haben mir bestimmte Kräutertees aber schon geholfen.

Weiter unten finden sie viele Erklärungen, welche Heilpflanzen auf welche Weise wirken und der Gesundheit dienen.

Wenn Sie aber gleich mit einem Kräutertee-Probierset anfangen wollen dann schauen Sie mal auf dieser Seite nach der Teekanne Kräuter Teebox. Bei leichten Problemen können schon einfach Wellness Tees richtig gut helfen.


Ein guter Bericht in der Welt „Wie Kräutertees Ihrer Gesundheit helfen“ zeigt wie groß die Möglichkeiten für eine positive Wirkung auf die Gesundheit sind aber weißt eben auch auf die Grenzen der Selbstmedikation mit Kräutertees hin. Also, auch hier ist Augenmaß gefordert.

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich aber auch, was mir geholfen hat. Bei nervendem Husten und Räuspern ist eine Tasse Tee mit groben frischen Ingwerstücken und ein wenig Honig ein wohltuender und helfender Aufguss. Bei Halsschmerzen und Erkältungen haben mir Salbeibonbons aber auch Salbeitees und Pfefferminze schon sehr geholfen.

Heisse Milch oder heisses Wasser mit einem Beutel Kamillentee wirkt so, dass ich danach sehr gut schlafen kann. Mit dem Magen habe ich nur selten was, aber ein Roibuschtee ist mir auf jeden Fall bekömmlich und regt die Verdauung an.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen, doch es gibt noch so viel mehr, wobei Kräuteraufgüssen, Wellnesstees und Früchtetee helfen können. Ich habe hier die Aufgussbestandteile aufgeführt, die allgemein bei bestimmten Gesundheitsbeschwerden helfen können.

Diese Aufschlüsselung orientiert sich an dem Buch „Das Teebuch, Sorten Anbaugebiete, Rituale und Rezepte aus aller Welt“ im Kapitel „Wellnesswirkung“ und eigenen Anmerkungen

Übrigens: Hier findet ihr einen Beitrag über Matcha Tee Sets. Ein sehr gesunder grüner Tee, der durch seine besondere Art der Weiterverarbeitung besonders viele Antioxidantien beinhaltet.

Die Wirkung einzelner Pflanzen im Tee auf die Gesundheit

Welche Kräuter und Tees helfen bei „Schlafstörungen“:

Mein Hausmittel bei Schlafstörungen ist Heisse Milch + Kamillenteebeutel + Honig
Tee-Beispiel:
Bad Heilbrunner® Gute Nacht Tee | Wohlfühltee von Bad Heilbrunner®
Melisse (28%), Orangenblätter, Zitronengras, Brombeerblätter, Lavendel (10%), Süßholz, Hopfen (2%).

Welche Kräuter können bei „Schmerzen und Kopfschmerzen“ helfen:

Für das „Gedächtnis“ kann helfen:

  • Heidelbeere
  • Matetee
  • Tulsi

Gut fürs „Herz“ sollen sein:

  • Holunderbeere
  • Heidelbeere
  • Rotklee
  • Hibiskus

Wellness Tees für „Haut und Haar“ mit Kräuteraufgüssen:

  • Zitrusschale
  • Heidelbeere
  • Weidenrinde
  • Bambusblätter

Für die „Augen“ und gutes Sehen soll helfen:

  • Holunderbeere
  • Heidelbeere

Wenn man eine kleine Entzündung am Auge hat wird übrigens oft Kamille empfohlen

Bei „Verdauungsbeschwerden“ können diese Pflanzen als Aufgusstee helfen:

Tee-Beispiel:
Bad Heilbrunner® Magen Wohl Tee – Wohlfühltee von Bad Heilbrunner®
Fenchel (25%), Kamille (23%), Krauseminze (18%), Pfefferminze (16%), Süßholzwurzel, Brombeerblätter süß, Silberlindenblüten.

Die Heilpflanze Rosmarin gehört auch hier her. Sie kann Blähungen lindern (A-R).

Zur „Entgiftung“ des Körpers wirken folgende Pflanzen unterstützend

  • Süßholzwurzel
  • Ingwer
  • Kardamon
  • Holunderblüte
  • Tulsi
  • Zichorienwurzel
  • Löwenzahnwurzel
  • Klettenwurzel

 

Tees und Aufgüsse bei „Husten“:

  • Thymian
  • Lindenblüten
  • Süßholz
  • Rotulme
  • Ingwer
  • Holunderbeere
  • Maulbeerblätter

Bei „Erkältung und Halsschmerzen und Grippesymtomen“ können diese Pflanzenaufgüsse helfen:

  • Holunderbeere
  • Hagebutte
  • Minze
  • Salbei
  • Süßholzwurzel Die Wirkung der Süßholzwurzel (Erklärung)
  • Zitronenmelisse
  • Maulbeerblätter
  • Roibusch
  • Tulsi
  • Wildkirschrinde
  • Zimt
  • Weidenrinde
  • Kamille
  • Holunderbeere
  • lavendel
  • Kardamon
  • Fencheslsamen
  • Zitrusschale
  • Lindenblüten
  • Ingwer
  • Löwenzahnwurzel

„Beruhigung“: Bei Stress kann ein Aufguss helfen mit:

  • Kamille
  • Lavendel
  • Basilikum
  • Zitrusschale
  • Zitronenmelisse
  • Tulsi
  • Minze

Bei „Arthritis“ kann helfen:

  • Lindenblüte
  • Zitrusschale
  • Hagebutte
  • Bambusblätter
  • Basilikum
  • Wildkirschrinde
  • Weidenrinde
  • Kardamon
  • Fenchelsamen
  • Klettenwurzel
  • Zichorienwurzel
  • Löwenzahnwurzel
  • Holunderblüte
  • Hibiskusblüte

„Kraft schöpfen & Stärkung“ – was kann helfen?

  • Matetee
  • Borretsch
  • Minze
  • Zitronenverbene
  • Hagebutte
  • Rossmarin

Externe Linkquellen, Linkliste zur Gesundheit mit Tees und Aufgüssen und Pflanzen

Ein ganz spannendes Heilpflanzenlexikon finden Sie bei www.docjones.de (Wirkstoffe)

Kamillentee: Wirkung des natürlichen Arzneimittels auf t-online – Kamillentee Wirkung

Der Heilpflanzen Katalog ist sehr schön und informativ gemacht.

Kräutertees können Arzneien sein und persönliche Meinung

Kräutertees sind keine Pillen, aber sie können eben auch Arzneien sein uns sie können helfen Beschwerden zu lindern.

Ich gehöre zu den Menschen, die gerne verschiedenste Schwarztees trinken und probieren. Kräutertees trinke ich dann, wenn ich meinem Körper etwas Gutes tun möchte oder muss. Doch dann ist die Wirkung teilweise verblüffend. Hustentee funktioniert wirklich, ich konnte dann plötzlich schlafen anstatt weiter in der Nacht herumzuhusten. Wenn man es zulässt macht Kamillentee wirklich müde.

Ingwertee hilft irgendwie gegen alles, insbesondere bei Erkältungen (das ist keine professionelle Aussage – nur ein Gefühl). Kräuter waren immerhin die Arzneien, die Menschen über die Jahrhunderte wieder gesunden ließen. Die heutige hochtechnisierte Farmaindustrie ist nach wie vor auf die Extraktion von Pflanzlichen Inhalten angewiesen. Viele Tabletten enthalten ganz normale pflanzliche Wirkstoffe, die so auch in der Natur vorkommen.

Ich mag zwar ein Anhänger der Schulmedizin sein, aber Kräutersude und Kräutertees zu verdammen ist quatsch. Man sollte eben nur wissen was wofür und in welchem Maße es hilft.

Kräutertees stellt man sich immer ein wenig bitter vor. Stimmt schon aber mit ein wenig Honig sieht die Teewelt schon ganz anders aus. Kaffee mögen viele Leute auch nicht, wenn sie ihn pur trinken. Bier trinken musste man auch erst mal lernen. Für den ungeübten Konsumenten ist es einfach nur bitter.

Diesen Artikel habe ich geschrieben, weil ich doch erstaunt war, was mit Kräutertees so alles für die Gesundheit getan werden kann.